Gemeinsam mit der Badischen Pressehaus GmbH & Co. KG hat die Freiburger Agentur Petry & Schwamb GbR zum 01.05.2017 die mediazza GmbH & Co. KG gegründet. Man habe die Rechte an dem Magazin "Talente gesucht" erworben, so die beiden Geschäftsführer des Unternehmens, Hans-Otto Holz und Bardo Petry, um das Ausbildungsmagazin in bewährter Qualität weiterzufüh-ren und auszubauen. Auch sei die Entwicklung weiterer Publikationen mit regionalem Augenmerk geplant.

Anzeigengeschäft und Vertrieb erfolgen zukünftig ausschließlich über die mediazza GmbH & Co. KG. Die Zypresse GmbH hatte im Januar d.J. mitteilen lassen, dass man sich aus der bisherigen Zusammenarbeit zurückziehe.

Von der Pforzheimer Oberbürgermeisterwahl hat die "Pforzheimer Zeitung" erstmals per Facebook-Livestream berichtet. Zwei PZ-Redakteure moderierten den Abend vor, während und nach der Ergebnisbekanntgabe im Pforzheimer Ratssaal. 80 Minuten lang waren die beiden Moderatoren mit dem PZ-Wahlstudio auf Sendung und analysierten sowohl den Wahlkampf als auch das Wahlergebnis. Zahlreiche Interviews mit den OB-Kandidaten und politischen Beobachtern rundeten die Liveübertragung ab. Die "Pforzheimer Zeitung" erzeugte mit diesem Format eine sehr hohe Aufmerksamkeit auf der Internetseite www.pz-news.de und auf dem Facebook-Account der "Pforzheimer Zeitung". Das Angebot erreichte laut Facebook mehr als 116000 Personen. Rund 21000 mal wurde das Video aufgerufen, was 4100 Kommentare, Reaktionen und geteilte Inhalte nach sich zog. In den Spitzenzeiten registrierte das Portal mehr als 1200 Besucher gleichzeitig auf dem Stream. Auch am Tag nach der Wahl wurde der künftige Oberbürgermeister Peter Boch in der Redaktion live auf Facebook interviewt.

Der VSZV

Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) wurde 1953 als landesweite Interessenvertretung der Tageszeitungen in Baden-Württemberg gegründet. Ihm gehören heute 53 von 56 baden-württembergischen Tageszeitungsverlagen an. Zu den Hauptaufgaben des Verbandes gehört die Wahrnehmung der gemeinsamen beruflichen und wirtschaftlichen Interessen der Zeitungsverleger in Baden-Württemberg, also die Beratung und Information der Mitglieder in verlegerischen Fragen. Der Verband nimmt die sozialpolitischen und arbeitsrechtlichen Interessen seiner Mitglieder wahr und ist berechtigt, Tarifverträge mit den Tarifpartnern abzuschließen.

Der VSZV ist einer der größten Landesverbände innerhalb des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), in dem elf Landesverbände zusammengeschlossen sind. In Baden-Württemberg sind die meisten Verlage ansässig, und auch auflagenmäßig steht das Land nach dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen und dem flächenmäßig größeren Bundesland Bayern an dritter Stelle. Die Zeitungsstruktur im Südwesten zeichnet sich in besonderer Weise durch Vielfalt und Ausgewogenheit aus; die Presselandschaft wird geprägt durch die mittelgroße Heimatzeitung und nicht wie in anderen Bundesländern durch Zeitungen mit hohen Auflagen. Zur Eigenständigkeit und Vielfalt beigetragen haben nicht zuletzt etliche Kooperationen. Dies sind Zusammenschlüsse von sog. Mantellieferanten und Lokalzeitungen, die ihrerseits den Mantel beziehen.