Zum 17.07.2017 hat Herr Michael Hollfelder (52) seine Tätigkeit als Geschäftsführer der Haas Media GmbH aufgenommen. Die Haas Media GmbH ist die Vermarktungsgesellschaft der Dr. Haas Mediengruppe und bietet ein umfangreiches Produktportfolio für die werbetreibende Wirtschaft in der Metropolregion Rhein Neckar an. "Ich freue mich, aufbauend auf meiner Tätigkeit bei der Rhein Main Media GmbH in Frankfurt nun mit unseren Kunden und Partnern ganzheitliche Werbekonzepte zu entwickeln" so Michael Hollfelder. "Angefangen von der Agenturleistung bei Xmedias über die mit Abstand reichweitenstärksten online Portale der Region wie morgenweb und die 24iger Portale, über klassische Printwerbung im Mannheimer Morgen und seinen Partnerzeitungen bis hin zu Direktwerbung, Direct Mailings bei der Morgenpost sowie den Zielgruppenzeitschriften Ubi bene und econo sind wir bei Haas Media in der Lage, für jedes Kommunikationsthema die adäquate Lösung zu bieten."

Am 29. Juni 2017 begrüßten Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer Mannheimer Morgen und Dr. Kai von Schilling, Geschäftsführer Markt Mannheimer Morgen, die Gewinner der Anzeigen des Monats und des Jahres 2016 am hauseigenen "Lago di Mamo".

Das Motiv des Siegers erschien nach den Terroranschlägen von Nizza im Juli 2016 und trägt den Namen "Mannheim weint". Die Anzeige berührte die Leser durch ihre Aktualität und ihr Feingefühl am meisten und wurde somit zum ersten Platz gewählt. Die Deutsch-Französische Vereinigung Rhein-Neckar durfte den Preis stolz entgegennehmen. Als Agentur wirkte Agatha Trojan/Triogroup mit.

Der VSZV

Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) wurde 1953 als landesweite Interessenvertretung der Tageszeitungen in Baden-Württemberg gegründet. Ihm gehören heute 53 von 56 baden-württembergischen Tageszeitungsverlagen an. Zu den Hauptaufgaben des Verbandes gehört die Wahrnehmung der gemeinsamen beruflichen und wirtschaftlichen Interessen der Zeitungsverleger in Baden-Württemberg, also die Beratung und Information der Mitglieder in verlegerischen Fragen. Der Verband nimmt die sozialpolitischen und arbeitsrechtlichen Interessen seiner Mitglieder wahr und ist berechtigt, Tarifverträge mit den Tarifpartnern abzuschließen.

Der VSZV ist einer der größten Landesverbände innerhalb des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), in dem elf Landesverbände zusammengeschlossen sind. In Baden-Württemberg sind die meisten Verlage ansässig, und auch auflagenmäßig steht das Land nach dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen und dem flächenmäßig größeren Bundesland Bayern an dritter Stelle. Die Zeitungsstruktur im Südwesten zeichnet sich in besonderer Weise durch Vielfalt und Ausgewogenheit aus; die Presselandschaft wird geprägt durch die mittelgroße Heimatzeitung und nicht wie in anderen Bundesländern durch Zeitungen mit hohen Auflagen. Zur Eigenständigkeit und Vielfalt beigetragen haben nicht zuletzt etliche Kooperationen. Dies sind Zusammenschlüsse von sog. Mantellieferanten und Lokalzeitungen, die ihrerseits den Mantel beziehen.