Am 16. Juli erschien nach erfolgreicher Pilotausgabe die zweite Ausgabe des berufsbildenden Jugendmagazins "abgehn!" und das kombiniert mit eventähnlichen Promotion Aktionen.

Vor zwei Jahren starteten die Azubis das Projekt "abgehn!". Mit dem Vorsatz: "Von Azubis für zukünftige Azubis" machte sich das damals neunköpfige Team aus Auszubildenden und DH-Studenten an die Arbeit, kreierten eine sagenhafte erste Ausgabe und schufen so eine perfekte Vorlage für ihre Nachfolger, die Neulinge in der Medienwelt.

Mit Mannheim24.de und Heidelberg24.de startet die Mediengruppe Dr. Haas (u.a. Mannheimer Morgen) zwei neue regionale Nachrichtenportale, die parallel zu den Zeitungsportalen Morgenweb und FNweb betrieben werden. Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer des Mannheimer Morgen und der Dachgesellschaft Mediengruppe Dr. Haas: "Damit fahren wir eine Doppelstrategie. Das Morgenweb mit seiner Paywall und die digitale Ausgabe des Mannheimer Morgen bleiben unsere Premium-Produkte, die auch ganz nah an der Zeitungsmarke positioniert sind. Die neuen Portale dagegen setzen auf kurze, schnelle Meldungen wie wir sie aus dem Radio kennen, der Schwerpunkt liegt bei Boulevard-, Polizei- und Sportthemen."

Thomas Löbel, in der Geschäftsleitung der Mediengruppe für das Online-Geschäft zuständig, ergänzt: "Die neuen Portale sind auf Reichweitenoptimierung ausgelegt. Ein eigenes Team bestehend aus Redakteuren und Mediaberatern arbeitet wie in einem Start-Up völlig losgelöst von der Zeitungsorganisation an Redaktion und Vermarktung der neuen Seiten."

Der VSZV

Der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) wurde 1953 als landesweite Interessenvertretung der Tageszeitungen in Baden-Württemberg gegründet. Ihm gehören heute 53 von 56 baden-württembergischen Tageszeitungsverlagen an. Zu den Hauptaufgaben des Verbandes gehört die Wahrnehmung der gemeinsamen beruflichen und wirtschaftlichen Interessen der Zeitungsverleger in Baden-Württemberg, also die Beratung und Information der Mitglieder in verlegerischen Fragen. Der Verband nimmt die sozialpolitischen und arbeitsrechtlichen Interessen seiner Mitglieder wahr und ist berechtigt, Tarifverträge mit den Tarifpartnern abzuschließen.

Der VSZV ist einer der größten Landesverbände innerhalb des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), in dem elf Landesverbände zusammengeschlossen sind. In Baden-Württemberg sind die meisten Verlage ansässig, und auch auflagenmäßig steht das Land nach dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen und dem flächenmäßig größeren Bundesland Bayern an dritter Stelle. Die Zeitungsstruktur im Südwesten zeichnet sich in besonderer Weise durch Vielfalt und Ausgewogenheit aus; die Presselandschaft wird geprägt durch die mittelgroße Heimatzeitung und nicht wie in anderen Bundesländern durch Zeitungen mit hohen Auflagen. Zur Eigenständigkeit und Vielfalt beigetragen haben nicht zuletzt etliche Kooperationen. Dies sind Zusammenschlüsse von sog. Mantellieferanten und Lokalzeitungen, die ihrerseits den Mantel beziehen.