27.6.2017 und 28.6.2017

Optische Gestaltung

Modernes Zeitungsdesign

Zielgruppe:

Blattmacher, leitende Verlagsmitarbeiter, Infografiker, Mediengestalter


Seminarleitung:

Dr. Bernhard Haupt,
Verband Südwestdeutscher
Zeitungsverleger e.V., Stuttgart


Referenten:

Norbert Küpper, Zeitungsdesigner, Düsseldorf


Termin & Ort:

27./28. Juni 2017, Stuttgart


Seminargebühr:

495 Euro
inkl. Übernachtung, Verpflegung
und Arbeitsmaterial


Veranstalter:

JBB – Journalistische Berufsbildung,
Arbeitsgemeinschaft von VSZV
und DJV in Baden-Württemberg


Informationen unter:
Telefon: 0711 / 18567 - 182
Fax: 0711 / 18567 - 304
Inhalte des Seminars:

In vielen Zeitungsredaktionen stellt sich die Frage, wie man die Zeitung noch attraktiver, noch leserfreundlicher gestalten kann. Wie können wir unsere Inhalte optimal präsentieren?

Visualisierung von Themen: 
Hier haben alle Zeitungen Nachholbedarf: wie kann man Themen visuell interessant präsentieren?
 Es werden Beispiele aus ganz Europa gezeigt und in einer praktischen Übung eigene Versuche
 zur Visualisierung von Themen gemacht.

Alternative Storyformen
: Überschrift – Text – Bild, das sind die klassischen Formen, die zu einer Story gehören.
 Aber es gibt Alternativen: Faktenboxen, Tabellen, Hervorhebung von Zahlen. Tests zeigen,
 dass Leser sich stärker gegliederte Informationen besser merken können als konventionell
 formulierte Inhalte.

Leseforschung: Aktuelle Ergebnisse
: Bereits 1989 erforschte Norbert Küpper das Leserverhalten mit einer Blickaufzeichnungs-Kamera.
 Seit 2012 hat er eine Reihe weiterer Tests mit einer hochmodernen Blickaufzeichnungs-Kamera
 gemacht. Die Ergebnisse werden im Rahmen des Seminars präsentiert.

Überblick über die Trends
: Welche internationalen Trends gibt es bei der Gestaltung/Neugestaltung von Zeitungen?
 Welche Ideen für Layout und optische Effekte haben die Kollegen für Sonderbeilagen und
 Themen- und Serviceseiten?
 Im Seminar werden Beispiele aus ganz Europa gezeigt, wobei Beispiele aus Deutschland und
 Skandinavien den Schwerpunkt bilden.

Blattkritik
: Die Teilnehmer werden untereinander eine Blattkritik machen und Norbert Küpper wird 
für jede teilnehmende Zeitung seine Blattkritik vorbereiten.

Praktische Übungen: 
Es werden zwei bis drei praktische Übungen in Kleingruppen gemacht. Dazu wird Layoutmaterial
 zur Verfügung gestellt.

Wir haben die Zielgruppe des Seminars erweitert: Mediengestalter spielen eine immer größere Rolle am Newsdesk. In dem Seminar sollen sie Anregungen und praktische Hilfen für die Umsetzung von kreativen Ideen bekommen.

Der bekannte Zeitungsdesigner Norbert Küpper ist Referent bei diesem Seminar. Er hat einen sehr guten Überblick über die aktuellen Trends, weil er den European Newspaper Award veranstaltet, der in diesem Jahr zum 16. Mal stattgefunden hat. Er ist auch regelmäßig Referent bei der jährlich stattfindenden Konferenz der Chefredakteure, die vom BDZV veranstaltet wird.

Das Seminar vermittelt die Trends moderner Zeitungsgestaltung anhand von Beispielen aus Skandinavien, Großbritannien, USA, der Schweiz und Deutschland. Es richtet sich auch an Grafiker und Mediengestalter.





Anmeldeformular zum Seminar "Modernes Zeitungsdesign"

Vor- und Nachname


Verlagsanschrift:

Bsp.: Volontärin; Lokalredaktion Freudenstadt; Verkaufsleiter Crossmedia

Straße und Hausnummer


Privatanschrift:




Anmeldebedingungen
Anmeldungen sind verbindlich, wenn sie bestätigt worden sind. Bei Absagen innerhalb von zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 Prozent des Teilnehmerbeitrags erhoben. Bei Stornierungen, die drei Werktage vor Beginn des Seminars oder später erfolgen, wird die Seminargebühr in voller Höhe berechnet. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Abschluss des Seminars.

Datenschutz
Die JBB verpflichtet sich, den Datenschutz zu wahren und durch technische und organisatorische Maßnahmen sicherzustellen. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Seminarorganisation verwendet und nur dann an Dritte weitergegeben, wenn diese unmittelbar mit der Veranstaltung in Zusammenhang stehen, z.B. Dozenten, Veranstaltungshotels etc. Ich willige mit der Anmeldung ein, dass mein Name und meine Anschrift auf einer Teilnehmerliste aufgeführt werden, die der Seminarleiter bzw. -dozent, das Tagungshaus sowie die anderen Teilnehmer des Kurses erhalten.