19.4.2018

Recherche

Investigativer Journalismus

Zielgruppe:

Volontäre, Redakteure, Interessierte


Seminarleitung:

Dr. Matthias Molt,
Verband Südwestdeutscher
Zeitungsverleger e.V., Stuttgart


Referenten:

Wolfgang Messner, ProRecherche
Thomas Schuler, ProRecherche


Termin & Ort:

19. April 2018, Tagungsstätte Bernhäuser Forst (Leinfelden-Echterdingen, Stetten)


Seminargebühr:

320 Euro zzgl. 19% MwSt.
inkl. Übernachtung, Verpflegung
und Arbeitsmaterial


Veranstalter:

JBB – Journalistische Berufsbildung,
Arbeitsgemeinschaft von VSZV
und DJV in Baden-Württemberg


Informationen unter:
Telefon: 0711 / 18567 - 182
Fax: 0711 / 18567 - 304
Inhalte des Seminars:

Investigativer Journalismus führt in Deutschland ein Schattendasein. Er scheint den großen Magazinen und Zeitungen vorbehalten zu sein, weil dort Zeit und Geld vorhanden ist. Dabei haben die meisten Themen ihren Ursprung im Lokalen. Gerade dort könnten Journalisten mehr recherchieren.
Die beiden freien Journalisten Thomas Schuler (ehemals Berliner Zeitung und Süddeutsche Zeitung) und Wolfgang Messner (ehemals Stuttgarter Zeitung) berichten aus eigener Praxis und zeigen anhand von Beispielen die Grundlagen des investigativen Journalismus: Dazu gehören strukturiertes Vorgehen, unabhängige Haltung, Kenntnis von Auskunftsrechten und ihren Grenzen; außerdem Möglichkeiten der Online-Recherche. Die Teilnehmenden lernen die Grundlagen der (investigativen) Recherche kennen. Sie besprechen mit den Dozenten und der Gruppe ein Thema und einen Rechercheplan, nach dem sie recherchieren können. Teilnehmer können eigene Themen mitbringen. Die Referenten sind Gründer der Recherche-Lehrwerkstatt ProRecherche.org.





Anmeldeformular zum Seminar "Investigativer Journalismus"

Vor- und Nachname


Verlagsanschrift:

Bsp.: Volontärin; Lokalredaktion Freudenstadt; Verkaufsleiter Crossmedia

Straße und Hausnummer


Privatanschrift:




Anmeldebedingungen
Anmeldungen sind verbindlich, wenn sie bestätigt worden sind. Bei Absagen innerhalb von zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 Prozent des Teilnehmerbeitrags erhoben. Bei Stornierungen, die drei Werktage vor Beginn des Seminars oder später erfolgen, wird die Seminargebühr in voller Höhe berechnet. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Abschluss des Seminars.

Datenschutz
Die JBB verpflichtet sich, den Datenschutz zu wahren und durch technische und organisatorische Maßnahmen sicherzustellen. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Seminarorganisation verwendet und nur dann an Dritte weitergegeben, wenn diese unmittelbar mit der Veranstaltung in Zusammenhang stehen, z.B. Dozenten, Veranstaltungshotels etc. Ich willige mit der Anmeldung ein, dass mein Name und meine Anschrift auf einer Teilnehmerliste aufgeführt werden, die der Seminarleiter bzw. -dozent, das Tagungshaus sowie die anderen Teilnehmer des Kurses erhalten.