Schwäbische Zeitung: Hendrik Groth neuer Chefredakteur

Nachfolge von Ralph Geisenhanslüke in Leutkirch angetreten

Der Wechsel ist vollzogen: Mit Dr. Hendrik Groth hat die Schwäbische Zeitung seit 6. Juli 2011 einen neuen Chefredakteur. Groth löst Ralph Geisenhanslüke ab, der zur Neuen Osnabrücker Zeitung wechselt.

Hendrik Groth ist seit 1990 als Journalist in verschiedenen Positionen aktiv. Unter anderem war er in mehreren dpa-Büros und als stellvertretender Nachrichtenchef der Süddeutschen Zeitung tätig. Seine letzte Station bei einer großen Tageszeitung war die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Dort hatte er von 2003 bis 2007 die Position des stellvertretenden Chefredakteurs inne. Danach arbeitete Groth als Konzernrepräsentant der ThyssenKrupp AG in Südamerika.

Ralf-Dahrendorf-Preis für Lokaljournalismus verliehen

Verleger der Badischen Zeitung ehren saarländischen Journalisten

In Freiburg ist am 28.6.2011 erstmals der von den Verlegern der Badischen Zeitung, Wolfgang Poppen und Dr. Christian Hodeige, gestiftete Ralf-Dahrendorf-Preis verliehen worden. Mit dem ersten Preis und 5000 Euro ausgezeichnet wurde der Lokalredakteur Nico Laskowski für seinen Beitrag "Stadtrat setzt Geheimgutachten matt" in der Saarbrücker Zeitung. Darin schildert er das unheilvolle Wirken externer Sachverständiger und ihr Scheitern im Gemeinderat. Platz 2 und 3000 Euro gingen an Nico Wendt von der Torgauer Zeitung für eine Serie, in der er den Kampf einer kleinen Gemeinde gegen ihre Bürgermeisterin begleitet. Mit Platz 3 und 2000 Euro Preisgeld wurde Jens Meifert von der Kölnischen Rundschau prämiert, der in seinem Text "Der Bus, die Haltestelle und die Bürger" die Geschichte eines Ortstermins erzählt, in der das zähe Ringen um kleine Fortschritte in der Kommunalpolitik thematisiert wird.

Zeitungsverleger planen Qualitätssiegel für die Schule

Valdo Lehari jun. bleibt VSZV-Vorsitzender – Tagung in Freiburg

Bei der Jahrestagung des VSZV am 5. Mai 2011 in Freiburg wurde Valdo Lehari jun., Verleger des Reutlinger General-Anzeiger, einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende bleiben Dr. Christine Bechtle-Kobarg (Eßlinger Zeitung) und Dr. Björn Jansen (Mannheimer Morgen). Die baden-württembergischen Zeitungsverleger diskutierten bei der von der Badischen Zeitung ausgerichteten Veranstaltung über digitale Herausforderungen und beschlossen die Einführung eines Qualitätssiegels für die schulische Arbeit der Tageszeitungen. Neu im Vorstand ist Dr. Kurt Sabathil (Schwäbische Zeitung).

In seinem Rechenschaftsbericht umriss der VSZV-Vorsitzende die Schwerpunkte der Verbandsarbeit auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene und stellte sowohl der politischen Arbeit des VSZV, seinen Aktivitäten im Bereich der Tarifpolitik als auch seinem Engagement für die berufliche Aus- und Fortbildung ein hervorragendes Zeugnis aus. Kritik äußerte er an den Ergebnissen der sog. Drei-Stufen-Tests zu den Online-Angeboten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Herrenberg: Gäubote mit neuem Online-Auftritt

Deutliche Reichweitensteigerung nach Internet-Relaunch

Mit der kompletten Neugestaltung der Homepage unter www.gaeubote.de gab der "Gäubote" in Herrenberg, Kreis Böblingen, seiner Internet-Präsenz ein neues, frischeres Gesicht – sowohl in Bezug auf die Gestaltung, als auch auf die Menüführung und Strukturierung. Zudem wurde mit dem Relaunch großen Wert darauf gelegt, die multimedialen Möglichkeiten des elektronischen Mediums umfassender zu nutzen, indem bspw. Bildergalerien verstärkt veröffentlicht werden, Videos zu starken Themen oder von großen Veranstaltungen vermehrt Eingang finden und die Leserbindung über Umfragen oder Verlosungen gestärkt wird.

Zahlreiche neue Inhalte decken etwa lokale Besonderheiten wie die Herkunft von Necknamen der Gemeinden im Verbreitungsgebiet in kurzen Film-Sequenzen ab oder lassen einen Blick auf die Ortshistorie zu. Stark erweitert wurde überdies der Service-Bereich: Hier sind nun tagesaktuelle Informationen zu Veranstaltungsterminen, zu Ärzte- und Apotheken-Notdiensten oder zur Verkehrssituation im Kreis Böblingen und darüber hinaus Linksammlungen zu Verwaltungen, Vereinen und anderen Organisationen zu finden.

Heilbronner Stimme startet Imagekampagne

Menschen der Region geben "der Stimme ihr Gesicht"

Das Medienunternehmen Heilbronner Stimme startet eine neue Imagekampagne. Unter dem Motto "Geben Sie der Stimme Ihr Gesicht" lässt das Unternehmen in den kommenden Monaten Menschen aus der Region zu Wort kommen, die sagen, was sie von der Heilbronner Stimme halten. Die Testimonials werden fotografisch pfiffig in Szene gesetzt und deren jeweilige Aussage mit einer passenden Zeichnung illustriert. "Wir wollen mit der Kampagne gezielt die Tageszeitung stärken und deutlich machen, dass sie weder verstaubt noch überholt ist und es viele gute Gründe gibt, sie zu lesen", erklärt Uwe Ralf Heer, Chefredakteur der Heilbronner Stimme.

Grundsteinlegung beim Schwäbischen Verlag

Medienhaus verlegt Sitz von Leutkirch nach Ravensburg

Die ersten 3300 Kubikmeter Stahlbeton und 3700 Kubikmeter Schotter sind schon verarbeitet, die Bodenplatte ist gelegt und seit Freitag, 25. März, ist auch der Grundstein in diese Bodenplatte eingelassen. Der Neubau des Medienhauses Schwäbischer Verlag macht Fortschritte. Die Fertigstellung ist für das 2. Quartal 2012 vorgesehen.

Dr. Kurt Sabathil, der Geschäftsführer des Medienhauses Schwäbischer Verlag, betonte bei einer kleinen Feier zur Grundsteinlegung, dass damit auch der Grundstein für die Weiterentwicklung des Medienhauses gelegt würde: "Im neuen Gebäude werden wir noch besser in der Lage sein, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern."

Neckar- und Enzbote feiert 175-jähriges Bestehen

Erstausgabe am 21. März 1836 - Festakt und Jubiläumsausgabe

Der Neckar- und Enzbote, eine Regionalausgabe der Ludwigsburger Kreiszeitung, feiert am 21. März 2011 sein 175-jähriges Bestehen. Die Zeitung mit Redaktionssitz in Besigheim (Lokalredaktion) und Ludwigsburg (Mantelredaktion) erscheint in einer von Montag bis Samstag verbreiteten Auflage von 5.811 (IVW 04/10) Exemplaren im nördlichen Landkreis Ludwigsburg und wird vom Verlag Ungeheuer+Ulmer, Ludwigsburg, herausgegeben.

Anlässlich des Jubiläums veröffentlicht der Verlag am 21. und 22. März 2011 eine 64-seitige Jubiläumsausgabe, die einen Bogen zwischen gestern, heute und morgen spannt. Darin wird nicht nur die Entwicklung der Zeitung, des Verlagshauses und der Region zwischen Neckar und Enz dargestellt, es werfen auch Gastautoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kirche einen Blick in die Zukunft und legen dar, wie sich aus ihrer Sicht die Gesellschaft in den nächsten 25 Jahren verändern wird. Zudem stellen sich die Branchen der Region, Handel, Handwerk und Industrie mit ihren Geschäftsempfehlungen vor. Für Abonnenten gibt es ein Gutscheinheft mit attraktiven Angeboten.

Geglückte Premiere für Heilbronner Internet-TV

Heilbronner Stimme überträgt "Wahlcheck"-Reihe im Netz

Zum ersten Mal hat das Medienunternehmen Heilbronner Stimme eine Veranstaltungsreihe live im Internet übertragen und damit mehr als 2.000 Menschen vor die Bildschirme gelockt. Den Rekord mit mehr als 650 Abrufen gab es am vergangenen Donnerstagabend.

Zu Gast bei den vier "Stimme-Wahlchecks" waren die Spitzenkandidaten für die Landtagswahl am 27. März: Winfried Kretschmann (Grüne), Ulrich Goll (FDP) und Nils Schmid (SPD). Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) beendete die Reihe, die bei der Kreissparkasse Heilbronn stattfand, am vergangenen Donnerstag. Die Politiker hielten jeweils eine kurze Rede und stellten sich anschließend den Fragen des Chefredakteurs der Heilbronner Stimme, Uwe Ralf Heer. Durch die Live-Übertragung im Internet konnten sich noch weit mehr als die 2000 Gäste, die für die vier Veranstaltungen Eintrittskarten ergattert hatten, über die Politiker informieren. Angekündigt wurden die Übertragungstermine durch einen Countdown auf www.stimme.de.

Stuttgarter Zeitung gibt Wirtschafts-Newsletter heraus

"StZ Wirtschaft kompakt" startet am 21. Februar

Die Stuttgarter Zeitung gibt vom 21. Februar an den Newsletter "StZ Wirtschaft kompakt" heraus. "StZ Wirtschaft kompakt" liefert schnelle, kompakte und regional fokussierte Informationen aus Baden-Württemberg und dem Großraum Stuttgart sowie überregionale Wirtschaftsnachrichten, die eine besondere Bedeutung für den Südwesten haben. Zielgruppe sind Entscheider, Führungskräfte und Freiberufler aus der Region, die die neuesten und aktuellsten Nachrichten und Informationen rund um das Thema Wirtschaft in Baden-Württemberg täglich um 17 Uhr auf 4 Seiten als PDF per E-Mail erhalten.

"Baden-Württemberg und besonders die Region Stuttgart sind Heimat von vielen außergewöhnlich erfolgreichen Unternehmen. Für sie und ihre Führungskräfte machen wir diesen Newsletter", erläutert Richard Rebmann, Geschäftsführer der Südwestdeutschen Medien Holding (SWMH), zu der auch die Stuttgarter Zeitung gehört.

iPhone-App der Schwäbischen Zeitung gestartet

Kostenloser Testmonat - Angebot für das iPad in Vorbereitung

Die Schwäbische Zeitung und ihr Onlineportal schwäbische.de werden immer mobiler. Das Leutkircher Medienhaus bietet jetzt eine schwäbische.de-App für das iPhone von Apple an. Zusätzlich wurde für alle anderen internetfähigen Handys eine spezielle Version der Webseite schwäbische.de entwickelt, die für Handy-Bildschirme optimiert ist. Diese Handy-Version der Webseite öffnet sich in den meisten Fällen automatisch, wenn man mit dem Handy auf schwäbische.de zugreift. Alternativ kann sie über schwäbische.de/mobil erreicht werden.

Auf der Startseite der iPhone-App und der mobilen Seite gibt es die neuesten Meldungen auf einen Blick. Es ist eine Mischung der aktuellsten Nachrichten aus der Region, Politik- und Weltnachrichten sowie Neuigkeiten aus dem Sport. Wie immer bei der Schwäbischen Zeitung und schwäbische.de stehen die Regionen im Mittelpunkt. Mit einem Fingerdruck findet man Informationen aus sieben Regionen: Wir im Süden, Bodensee, Oberschwaben, Allgäu, Sigmaringen/Tuttlingen, Ostalb, Biberach und Ulm. Ist die Heimatregion einmal ausgewählt, merkt sich das iPhone diese Region. Sie wird dann unter "Lokales" immer zuerst angezeigt.